Schießbetrieb ab 27.05.2021

Aufgrund der gesunkenen Inzidenzwerte ist das Vereinsgelände ab 27.05.2021 eingeschränkt für den individuellen Schießsport für Vereinsmitglieder einerseits und Gastschützen, die persönlich von Vereinsmitgliedern vorab eingeladen wurden andererseits nutzbar. Ansonsten ist eine Nutzung des Vereinsgeländes durch Gastschützen derzeit leider nicht möglich. Es gelten die aushängenden Sicherheits- und Hygieneregeln. Aufgrund der Vorgaben bleibt das Aufnahmeverfahren vorerst noch ausgesetzt.

Grundlage ist die durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege veröffentlichte 13. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, welche in der aktuellen Fassung am 07.06.2021 in Kraft getreten ist.

Für den Verein ist insbesondere folgende Regelung von Bedeutung:

 
§ 12 Sport
 
(1) 1 Die Sportausübung und die praktische Sportausbildung ist nach Maßgabe der folgenden Absätze zulässig:
1.
In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz von 50 oder mehr ist
a)
mit Testnachweis nach Maßgabe von § 4 Sport jeder Art ohne Personenbegrenzung und
b)
im Übrigen ohne Testnachweis kontaktfreier Sport in Gruppen von bis zu 10 Personen oder unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren
erlaubt.
2.
In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 50 nicht überschritten wird, ist Sport jeder Art ohne Personenbegrenzung gestattet.
(…)
 
(3) 1Der Betrieb und die Nutzung von Sportplätzen, Tanzschulen, Fitnessstudios und anderen Sportstätten ist für die in Abs. 1 genannten Zwecke zulässig, wobei gleichzeitig nur so viele Personen anwesend sein dürfen, wie sie im Rahmen des von den Staatsministerien des Innern, für Sport und Integration und für Gesundheit und Pflege bekannt gemachten Rahmenkonzepts möglich sind. 2In Sportstätten gilt FFP2-Maskenpflicht, soweit kein Sport ausgeübt wird; für das Personal von Sportstätten gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske. 3 § 20 bleibt unberührt.
 
(4) 1Der Veranstalter hat ein Schutz- und Hygienekonzept auf der Grundlage eines von den Staatsministerien des Innern, für Sport und Integration und für Gesundheit und Pflege bekannt gemachten Rahmenkonzepts auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen. 2Dies gilt nicht für den Sportbetrieb ohne Zuschauer in Freiluftsportanlagen, sofern lediglich gesonderte WC-Anlagen (ohne Duschen und Umkleiden) in geschlossenen Räumen geöffnet werden.
 
 

 

 

 

Eingeschränkter Schießbetrieb für Vereinsmitglieder ab 09.03.2021

Nach den aktuellen Regelungen ist das Vereinsgelände ab 09.03.2021 eingeschränkt für den individuellen Schießsport ausschließlich für Vereinsmitglieder wieder nutzbar. Dabei gelten die aushängenden Sicherheits- und Hygieneregeln. Aufgrund der Vorgaben bleibt das Aufnahmeverfahren weiterhin ausgesetzt. Gastschützen können das Vereinsgelände bis auf Weiteres leider nicht nutzen.

Grundlage ist die durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege veröffentlichte zwölfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, welche am 08.03.2021 in Kraft getreten ist.

Für den Verein ist insbesondere folgende Regelung von Bedeutung:

§ 10 Sport
 
(1) 1Die Sportausübung ist wie folgt zulässig:
1.
in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 100 überschritten wird, ist nur kontaktfreier Sport unter Beachtung der Kontaktbeschränkung nach § 4 Abs. 1 erlaubt; die Ausübung von Mannschaftssport ist untersagt;
2.
in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 liegt, ist nur kontaktfreier Sport unter Beachtung der Kontaktbeschränkung nach § 4 Abs. 1 sowie zusätzlich unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt;
3.
in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 50 nicht überschritten wird, ist nur kontaktfreier Sport in Gruppen von bis zu 10 Personen oder unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt.
2Abs. 2 bleibt unberührt.
 
(2) Der Wettkampf- und Trainingsbetrieb der Berufssportler sowie der Leistungssportler der Bundes- und Landeskader ist unter folgenden Voraussetzungen zulässig:
1.
Die Anwesenheit von Zuschauern ist ausgeschlossen.
2.
Es erhalten nur solche Personen Zutritt zur Sportstätte, die für den Wettkampf- oder Trainingsbetrieb oder die mediale Berichterstattung erforderlich sind.
3.
Der Veranstalter hat zur Minimierung des Infektionsrisikos ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und zu beachten, das auf Verlangen den zuständigen Behörden vorzulegen ist.
(3) 1Der Betrieb und die Nutzung von Sportplätzen, Fitnessstudios, Tanzschulen und anderen Sportstätten ist nur unter freiem Himmel und nur für die in Abs. 1 Satz 1 genannten Zwecke zulässig. 2Abs. 2 und § 18 bleiben unberührt.
 
 

 

 

 

Sperrung des Vereinsgeländes ab 10. Januar 2021 ** UPDATE**

Aufgrund der Bedrohungen durch das Coronavirus wird das Vereinsgelände vorerst bis einschließlich Sonntag, 07.03.2021 für die Nutzung gesperrt.

 

Die Bayerische Staatsregierung unter Führung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat durch Verordnung vom 15.02.2021 die elfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung geändert und die dort beschlossenen Maßnahmen bis zum 07.03.2021 verlängert. 

Den Vereinsbetrieb des BCK betrifft insbesondere folgende Regelung:

§ 10: […] (3) Der Betrieb und die Nutzung von Sporthallen, Sportplätzen, Fitnessstudios, Tanzschulen und anderen Sportstätten ist untersagt. […]

Quelle: https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayIfSMV_11-29

Sperrung des Vereinsgeländes ab 01. Dezember 2020 (Fortsetzung)

Aufgrund der Bedrohungen durch das Coronavirus wird das Vereinsgelände vorerst bis einschließlich Sonntag, 10. Januar 2021 für die Nutzung gesperrt.

 

Die Bayerische Staatsregierung unter Führung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat am 15. Dezember 2020 aufgrund der Corona-Pandemie die Elfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung veröffentlicht.

Um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, wurde eine Reihe von Maßnahmen beschlossen:

§ 10: […] (3) Der Betrieb und die Nutzung von Sporthallen, Sportplätzen, Fitnessstudios, Tanzschulen und anderen Sportstätten ist untersagt. […]

§ 29: Diese Verordnung tritt am 16. Dezember 2020 in Kraft und mit Ablauf des 10. Januar 2021 außer Kraft.

Quelle: https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/

Eingeschränkter Schießbetrieb ab 11.05.2020

Im Rahmen der vierten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist unser Vereinsgelände ausschließlich für Vereinsmitglieder und Anwärter auf der Warteliste unter Beachtung der vor Ort aushängenden Sicherheits- und Hygieneregeln geöffnet.

Es gelten aber immer noch Kontaktbeschränkungen und die Öffnung des Platzes dient nur der Sportausübung. Da die Gesamtanzahl der anwesenden Schützen begrenzt werden musste, können bis auf Weiteres leider keine Gastschützen bei uns schießen und das Aufnahmeverfahren ist vorläufig ausgesetzt.

Wann wieder ein normaler Schießbetrieb stattfinden kann, ist derzeit noch nicht absehbar.

Frühjahrsturnier 2020 – abgesagt

Liebe Bogenschützinnen und Bogenschützen, liebe BCKler,

aufgrund der Entwicklungen des Corona-Virus haben wir uns im Vorstand dazu entschlossen, unser Frühjahrsturnier für dieses Jahr abzusagen. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Nach den derzeitigen Empfehlungen der Bundeskanzlerin, des Ministerpräsidenten, des Robert-Koch-Instituts und des BSSB haben wir es für notwendig gehalten, diesen Schritt zu gehen.

Wir bitten um Euer Verständnis dafür, dass für uns als Veranstalter das Wohl und die Gesundheit unserer Gäste, unserer Mitglieder und aller Angehörigen die höchste Priorität hat.

Wir werden alle Schützinnen und Schützen, die bereits einen Platz für das Turnier gebucht haben, in den nächsten Tagen über die Abwicklung informieren und bitten Euch um Geduld.

Der Vorstand

„Frühjahrsturnier 2020 – abgesagt“ weiterlesen