Frühjahrsturnier 2023

Unser Frühjahrsturnier WA Feld 2023 wird am Samstag, den 22. April 2023 stattfinden.

Infos & Anmeldung

Sonntag, 29.01.’23; 22:00 Uhr: 33 von 96 Plätze belegt.

 

Winterturnier 2023

Das heutige Winterturnier hat trotz widrigem Wetter doch 21 Keltenschanzler hervorgelockt. Toni hat wieder sehr schön gestellt, wie auf den untenstehenden Fotos zu sehen ist.
Leider wurde es gegen Ende des Turniers nass und kalt, so dass die Siegerehrung ausgefallen ist (es hätten doch alle in die Hütte gepasst, oder?).

Jedenfalls: die Ergbenisliste gibt es hier: 2023-01-15-Ergebnisliste_Winterturnier_WA-3D

Hier noch zwei Eindrücke, die mir zugesendet wurden (ich konnte heute leider nich  dabei sein).

 

Winterturnier am Sonntag, 15. Januar

Nach dreijähriger Pause (weiß eigentlich noch wer, warum?) können wir auch wieder unser Winterturnier durchführen.

Es handelt sich um ein vereinsinternes Turnier. Das heißt: ohne öffentliche Ausschreibung und ohne Verpflegungsangebote. Es sind alle Mitglieder eingeladen, die ihrerseits natürlich auch Freunde zu den bekannten Gastschützenkonditionen mitbringen können.

Das 3D-Turnier beginnt um 10:00 Uhr, also bitte rechtzeitig vorher da sein, einschießen und Gruppen bilden. Verpflegung bitte selber mitbringen.

Wie gewertet wird? Da gibt der Artikel „Wertung zu 3D-Turnieren“ eine Hilfestellung.

Alle ins weiß!

Text: Markus Fritzen, Fotos: Markus Fritzen und Toni Zettl

Getreu unserem Schützenmotto sammelten sich am Samstag ab 16 Uhr ca. 40 BCK’ler an der Keltenschanze um gemeinsam uns aus dem Jahr 2022 zu schießen. Um die treue Mannschaft noch zusätzlich bei Laune zu halten, wurden zu den leckeren Bergen an Plätzchen auch noch Glühwein und Kaffee sowie für die Halb-Schützen auch noch Kinderpunsch in rauen Mengen herangekarrt.

Alles zusammen in einer wieder perfekt hergerichteten Umgebung. Vielen Dank auch hier wieder Richtung unserer Deko-Königin Katharina!

Sehr schön und vortrefflich passend gesellte sich auch Frau Holle zu unserer Runde. So wurde alles um uns herum schön bepudert und so manch einer legte gleich ein weiteres Holzscheit in eine der beiden Feuerstellen.

Damit wir aber nicht einfrieren oder zu Schneemenschen (hoff das ist noch der formal korrekte Ausdruck 😉) werden, hat sich Toni ein wenig Bewegungssport ausgedacht und so wurde lachend eine ganze Horde an Grinchen erledigt. Dass dabei auch der ein oder andere Gingerbreadman oder kleine Elf über die Pfeilspitze sprang, juckte die wenigstens. Faszinierend dabei festzustellen, wie wenig man wirklich sieht, wenn man nichts sieht. Andere würde an dieser Stelle hinter vorgehaltener Hand sagen, dass man jetzt die wirklichen Intuitiv-Schützen erkennen kann 😉

Nachdem alle Pfeile verballert waren und jeder irgendwie seine Punkte (sei es + oder -) in das Dokument eingetragen hatte, konnten wir uns dem schönsten Platz einer jeden Feier widmen: Der Küche.

Gut wir hatten ein „Essenspavillion“, aber in dem werkelte Kajo seit Anbeginn der Feier was das Zeug hielt um uns alle vermutlich platzen lassen zu wollen. Unser Verein hat zwar vermutlich über 200 Mitglieder, aber dass jeder kommt um zwei Portionen Gulasch oder Bratwurst zu essen war etwas sportlich gedacht 😊

Während der Feier konnte Toni dann auch noch die Sieger der ungewöhnlichen Schützeneinlage küren (übrigens gute Idee schnell eine eigene Klasse zu gründen um sich selbst einen Nikolaus schenken zu können :-P) . Glückwunsch an dieser Stelle an jeden der irgendwas getroffen hat…

Danach wurde bis weit in die Nacht rund um die Feuerstellen weiter geratscht, getrunken und sich auf kommende Events 2023 vorbereitet.

Danke an alle helfenden Hände für das schöne Abschlussevent!!!

Nach der Halle ist vor dem Rosengarten

Oder nicht?

Ergebnisse der Bezirksmeisterschaft Halle 2023

13 Teilnehmer von Keltenschanze bei der Bezirksmeisterschaft Halle.

Die Ergebnisse gibt es hier: 2022-12-04-BZM-Ha23-Ergebnis

VM Halle 2023

22Teilnehmer:innen an der Vereinsmeisterschaft Halle. Es waren tatsächlich so viele, dass wir in zwei Schichten (AB-CD) schießen mussten. Super.

Toll war auch, dass wirklich alle im offiziellen grünen BCK-Shirt mit schwarzer Hose teilgenommen haben [IRONIE OFF]. Vereinskleidung könnt ihr euch übrigens in unserem Teamshop bei jako bestellen. 

Allen Teilnehmern und dem Organisator MiK ein herzlichens Dankeschön.

Hier die Ergebnisliste. Die gibt es auch als Download.

BCK Vereinsmeisterschaft WA Halle 2023      
               
Damen Blankbogen            
Name Vorname Klasse Bogenart Wertung 10er 9er BZM
Zettl Katharina Damen Blankbogen 492 10 17 ja
               
Herren Blankbogen            
Name Vorname Klasse Bogenart Wertung 10er 9er BZM
Daniel Wiedenmann Herren Blank 479 12 16 ja
Otto Alexander Herren Blank 406 3 9 nein
Valentiner Andreas Herren Blank 349 3 4 nein
               
Master m Blankbogen            
Name Vorname Klasse Bogenart Wertung 10er 9er BZM
Korn Wolfgang Master Blank 455 5 13 ja
Borsos Walter Master Blank 421 3 8 nein
Steffinger Michael Master Blank 290 2 6 ja
               
Jugend m/w Blankbogen            
Name Vorname Klasse Bogenart Wertung 10er 9er BZM
Meyer Corbinian Jugend Blank 415 4 12 ja
Göbel Jason Jugend Blank 252 4 9 ja
Franziska Leitl Jugend Blank 158 1 2 ja
Steffinger Kiry Jugend Blank 136 0 1 nein
               
Schüler m/w Blankbogen            
Name Vorname Klasse Bogenart Wertung 10er 9er BZM
Zettl Lisa Schüler Blank 362 2 4 ja
Blutke Anika Schüler Blank 157 0 1 nein
Conen Xaver Schüler Blank 227 1 2 ja
               
Herren Compound            
Name Vorname Klasse Bogenart Wertung 10er 9er BZM
Barzu Bogdan Herren Compound 556 26 32 ja
Zettl Toni Herren Compound 534 12 32 nein
               
Master m Compound            
Name Vorname Klasse Bogenart Wertung 10er 9er BZM
Klingler Michael Master Compound 545 11 46 ja
Underberg Robert Master Compound 545 9 48 ja
               
Senioren m Compound            
Name Vorname Klasse Bogenart Wertung 10er 9er BZM
Stelzig Norbert Master Compound 545 18 36 ja
               
Schüler m/w Compound            
Name Vorname Klasse Bogenart Wertung 10er 9er BZM
Barzu Sebastian Schüler Compound 424 1 10 ja

Hallentraining

Immer Samstags von 12:00 Uhr bis 15:Uhr (außer Schulferien) ist im Winterhalbjahr Hallentraining. Nachdem wir die letzten beiden Jahren ausgesetzt haben sind wir seit Oktober 2022 wieder in der Halle.

Die exakten Hallentermine sind bei den Terminen eingetragen.

Die Trainingsmöglichkeit wird sehr gut angenommen, wobei jeder / jede Schütz*in das eigene Training selber bestimmt. Es gibt aber ein Jugendtraining ab ca. 13:30 Uhr. Für die Jugend sind an dieser Zeit die drei rechten Scheiben reserviert. Wir bitten euch darauf Rücksicht zu nehmen. Danke.

Ergebnisse der VM 3D 2023

Die Ergebnisse der VM 3D 2023 vom 3.10.2022 sind online: 2022-10-03-Gesamtliste_VM_3D

„Des is a G’made Wiesn“ oder wie man aus 22 eine Null macht.

Autor und Bilder:  Markus Fritzen

Das Tagebuch eines Neulings konnte heute folgende Eintrag verzeichnen:

Feiertag, Wecker läutet um halb 7. Was wie ein Fehler sich anhört, ist das Ergebnis einer Entwicklung der letzten Wochen und Monate. Vereinsmeisterschaft 3D an der Keltenschanze.

Wenn das erste Licht sich märchenhaft durch die Nebelfelder rund um den Germeringer Sees bahnt, treffen die ersten Gestalten wieder am Gelände des BCK ein. Ein kurzes „Moin“, ein verschlafener Blick hier, ein Gähnen da und man merkt, wie den meisten Beteiligten die letzten 72 Stunden in den Knochen stecken. Die meisten Gesichter hat man jetzt öfters gesehen als die eigene Familie (wenn sie nicht zufällig auch zu dem Kreis der Verrückten hier am Platz gehört 😉  ) und dennoch freut man sich wieder auf den Tag.

So geht es auch für mich, der eigentlich nur Helferlein sein wollte, und dann doch etwas tiefer hineingeraten ist. Für mich begann der Wahnsinn ja erst am Samstagmorgen, als es darum ging, eine idyllische Landschaft in einen begeisterungsfähigen Parcours umzubauen. Viele andere Helferlein ziehen bereits seit Wochen im Hintergrund die Strippen und planen hier und planen da, dass es uns erst ermöglicht hier Tier quer durch den Wald zu tragen. Dennoch herrscht ein wenig Trübsal, denn sowohl Wetter als auch das böse C und paar andere Widrigkeiten verkleinerten das geplante Startfeld deutlich. Aber das war für uns erst recht die Motivation, den kommenden Gästen ein Erlebnis zu bieten, so dass jeder der nicht dabei war, einfach nur neidisch sein konnte.

Darf ich vorstellen: Kamerad Regentropfen

Und so wurde rund um das Vereinsgelände fieberhaft gewerkelt, Stangen und Schilder in den Boden gerammt, Abgezäunt und aufgehängt, Beschriftet und Ausgewiesen und dabei lernten wir alle unseren neuen Freund kennen. Darf ich vorstellen: Kamerad Regentropfen. Dieser wurde gerade am Samstag ein ständiger Begleiter auf all unseren Wegen und machte teilweise die Streckenführung anspruchsvoller als die Ziele selbst. Und laut diverser Wetterapp sollte das nur der Vorgeschmack sein. Aber was solls. Wir bauten, bastelten und machten einfach das allerbeste aus der Situation. So wie ich es bisher bei allem beim BCK kenne. Und dafür ziehe ich den Hut. Immer unermüdlicher Einsatz und immer helfende Hände wohin man schaut.

Als dann nach 10h der Parcours für den Tag danach bereit war, konnten die Lichter erstmal ausgemacht werden (Benzin im Aggregat war eh pünktlich leer 😉 ).

Der Duft von Kaffee und Kuchen und Semmeln wogte einem entgegen.

Sonntag, 7 Uhr, der Regen plätschert…. Na super. Egal, es gibt ja bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung. Also ab in den wasserfesten Zwiebellook und ab zum See. Ui da ist ja schon richtig was los. Der Duft von Kaffee und Kuchen und Semmeln wogte einem entgegen. Und auch die Gäste trudelten ein. Zwar nicht so viele wie gehofft, aber naja… wir freuten uns mit jedem der sein Schlauchboot an der Keltenschanze ankerte.
Und dann geschah das Unerwartete: Nach der Begrüßung hörte es einfach auf … No rain today. Und das sollte nicht nur für 5 Minuten sei sein, nein es reichte einen kompletten Turniertag! Ole ole. Petrus hat also Erbarmen mit den kleinen fleißigen Bienchen an der Keltenschanze und ihrer treuen Freunde, die mit ihnen diesen Tag zusammen genossen und schossen. Auch ich konnte mich mit einer super netten 3er Gruppe durch die Ziele ballern, mal recht, mal schlecht, aber immer mit einer guten Stimmung. Denn es machte einfach Spaß. Siegen kann gerne wer anders, man genoss einfach den richtig geil gewordenen Parcours.

Und wenn man so über die Pfeilspitze alles betrachtet, ist es gleich noch besser, als wenn man es nur mit der Schubkarre abfährt. (Respekt an Niels wie er diesen auf Geländetauglichkeit geprüft hatte…). Unglaublich dabei war dann, neben der Tatsache, dass man unerwartet vom Schwitzen und nicht durch den Regen nass wurde, wie die Zeit vergeht. Mir nichts dir nichts waren 5 Stunden vergangen, bis man dann irgendwie voll kommen platt mit einem großen Grinsen sich am Platz wieder über Kaffee und Kuchen hermachen konnte. Und zur Krönung KaJo’s grandiose Kochtöpfe!!! So mega lecka. Aber auch alles andere schmeckte. Und das konnte man von jedermann auf den Platz hören: Alle waren restlos begeistert von der Organisation dieses kleinen Spektakels. Und lustiger weise begann es nach der zweiten Ansprache unserer Vorstände wieder zu regnen. Und keinen störte es.

Auch die Personen vor Ort sprühten quasi vor Erregung und Vorfreude

Und so kommen wir zu Montag um halb 7… der dritte Tag in Folge wo der Wecker vor der Uhrzeit eines Arbeitstags klingelt und man ihn dennoch nicht an die Wand nagelt. Und wieder ging es den inzwischen altbekannten Weg. Und wieder sieht man die altbekannten Gesichter der letzten Tage und wieder erfasst einen sofort die Freude auf den restlichen Tag. Nicht nur, dass heute von Anfang an das Wetter versprach, uns ein guter Freund zu sein, nein auch die Personen vor Ort sprühten quasi vor Erregung und Vorfreude auf das was da kommen mögen. Viele, wie ich, kannten das nicht und waren gespannt. Und im Nachhinein waren alle glücklich und zufrieden und bekamen teilweise nicht mal nach Ende der Runde genug und schossen munter weiter.

Auch mich zog es zusammen mit meinen beiden Reiterbogenkollegen (Hi Niels und Thomas) nochmals auf die Runde und es ist interessant, wie aus gedachten Pfaden am Samstag, heute breitgetretene Autobahnen entstanden sind… echt verrückt. Die Bändchen hat man eigentlich schon nicht mehr benötigt um die Strecke zu erkennen 🙂 . Nur der Regen hat in der Nacht ganz sicher die Ziele umgestellt, denn keines davon fühlte sich wie am Vortag an (das mit den Ausreden beim Schießen hab ich schnell gelernt;-) ). Ich kann zumindest sagen, dass ich an keinem Ziel das gleiche geschossen habe wie am Vortag. Und das lag nicht nur daran, dass ich es nicht so genau nehme beim Schießen, sondern auch an der genialen und herausragenden Planung des Parcours Bauer: nochmals an dieser Stelle einen riesen Dank an Toni. Er hat es an so vielen Stellen geschafft, mittels Licht und Schatten vollkommen unberechenbare Schüsse zu bauen und es uns Schützen immer wieder aufs Neue schwer zu machen die Aufgaben zu lösen. Vermutlich wäre ein dritter Tag morgen eine erneute Herausforderung gewesen. Und wenn nicht, dann hätte sicher irgendeine Ausrede es schon so hingedreht 😉 .

Doch soweit kam es dann ja nicht. Quasi während der letzte Pfeil noch flog, schwärmten schon die ersten fleißigen Bienchen wieder aus und verwandelten einen Parcours zurück in ein Naherholungsgebiet. Schneller als die Pilzsammler (schönen Gruß an all die komischen Blicke der letzten 3 Tage…) erlaubten, war alles wieder zusammengekarrt und aufgeladen und sicher verstaut. Wahnsinn. Sowas habe ich noch nie irgendwo anders erlebt. Dieser Verein kann einfach nur stolz auf seine Mitglieder sein. So wie es die Mitglieder auf ihre Denker und Lenker in den einzelnen Komitees des Vereins sein können.

Perfekte Planung mit den richtigen Menschen macht auch das stressigste Wochenende zu einer g’maden Wiesn. Und zwar deutlich einfacher als so manchen Putin äh Puter zu treffen.

Danke für das Event und ich freu mich auf die nächsten Aktionen mit euch Verrückten.

Markus